Datenschutzerklärung Janaina von Moos GmbH

In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, Janaina von Moos GmbH, wie wir Personendaten erheben und sonst bearbeiten. Das ist keine abschliessende Beschreibung. Weitere Angaben finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (und allfälligen weiteren Dokumenten). Unter Personendaten werden alle Angaben verstanden, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen.

Wenn Sie uns Personendaten anderer Personen (z.B. Kunden, Mitarbeiter oder Bekannte) zur Verfügung stellen, stellen Sie bitte sicher, dass diese Personen die vorliegende Datenschutzerklärung kennen. Teilen Sie uns deren Personendaten nur mit, wenn Sie dies dürfen und wenn diese Personendaten korrekt sind.

Diese Datenschutzerklärung ist auf die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ausgerichtet. Obwohl die DSGVO eine Regulierung der Europäischen Union ist, ist sie für uns von Bedeutung. Das schweizerische Datenschutzgesetz (DSG) ist vom EU-Recht stark beeinflusst und Unternehmen ausserhalb der Europäischen Union bzw. des EWR haben die DSGVO unter bestimmten Umständen einzuhalten.

1.      Wer ist bei uns für den Datenschutz verantwortlich? Wer ist unser Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlich für die Datenbearbeitungen nach Art. 13 Ziff. 1 lit. a DSGVO ist unser Unternehmen Janaina von Moos GmbH, Kantonsstrasse 66, 6048 Horw, E-Mail: info@janainavonmoos.ch.

Unsere Datenschutzbeauftragte gemäss Art. 37 DSGVO ist Janaina von Moos GmbH, Kantonsstrasse 66, 6048 Horw, E-Mail: info@janainavonmoos.ch. Wenn Sie datenschutzrechtliche Anliegen haben, richten sie diese bitte per Post oder per E-Mail direkt an unsere Datenschutzbeauftragte.

Unser Vertreter im EU-/EWR-Raum nach Art. 27 DSGVO ist

EU-Vertretung:

Jasmin Lieffering, LITC
Bärenmarsch 3, D-31623 Drakenburg

Aufsichtsbehörde:

Aufsichtsbehörde Niedersachsen
Prinzenstrasse 5, D-30159 Hannover

Aufgrund der Art und des Umfangs der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und der damit verbundenen Risiken muss kein Datenschutzvertreter in der EU benannt werden.

2.      Wie erheben und bearbeiten wir Personendaten im Allgemeinen?

Wir bearbeiten in erster Linie die Personendaten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit unseren Kunden und anderen Geschäftspartnern von diesen und weiteren daran beteiligten Personen erhalten oder die wir beim Betrieb unserer Websites und weiteren Anwendungen von deren Nutzern erheben.

Soweit dies erlaubt ist, entnehmen wir auch öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Betreibungsregister, Grundbücher, Handelsregister, Presse, Internet) gewisse Daten oder erhalten diese von Behörden und sonstigen Dritten (Art. 13 DSGVO). Nebst den Daten von Ihnen, die Sie uns direkt geben, sind die Kategorien von Personendaten, die wir von Dritten über Sie erhalten, insbesondere Angaben aus öffentlichen Registern, Angaben, die wir im Zusammenhang mit behördlichen und gerichtlichen Verfahren erfahren, Angaben im Zusammenhang mit Ihren beruflichen Funktionen und Aktivitäten (damit wir z.B. mit Ihrer Hilfe Geschäfte mit Ihrem Arbeitgeber abschliessen und abwickeln können), Angaben über Sie in Korrespondenz und Besprechungen mit Dritten, Bonitätsauskünfte (soweit wir mit Ihnen persönlich Geschäfte abwickeln), Angaben über Sie, die uns Personen aus Ihrem Umfeld (Familie, Berater, Rechtsvertreter, etc.) geben, damit wir Verträge mit Ihnen oder unter Einbezug von Ihnen abschliessen oder abwickeln können (z.B. Referenzen, Ihre Adresse für Lieferungen, Vollmachten, Angaben zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, wie etwa der Geldwäschereibekämpfung und Exportrestriktionen, Angaben von Banken, Versicherungen, Vertriebs- und anderen Vertragspartnern von uns zur Inanspruchnahme oder Erbringung von Leistungen durch Sie (z.B. erfolgte Zahlungen, erfolgte Käufe), Angaben aus Medien und Internet zu Ihrer Person (soweit dies im konkreten Fall angezeigt ist, z.B. im Rahmen einer Bewerbung, Presseschau, Marketing/Verkauf, etc.), Ihre Adressen und ggf. Interessen und weitere soziodemographische Daten (für Marketing), Daten im Zusammenhang mit der Benutzung der Website (z.B. IP-Adresse, MAC-Adresse des Smartphones oder Computers, Angaben zu Ihrem Gerät und Einstellungen, Cookies, Datum und Zeit des Besuchs, abgerufene Seiten und Inhalte, benutzte Funktionen, verweisende Web-site, Standortangaben).

2.1        Was geschieht bei der rein informatorischen Nutzung unserer Website?

Wenn Sie unsere Internetseite rein informatorisch nutzen, also wenn Sie sich als Nutzer weder registrieren noch anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir folgende Daten von Ihnen: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware. Wir erhalten diese Daten über Cookies und direkt von Ihrem Browser. Zweck dieser Verarbeitung ist die Bereitstellung unserer Internetseite sowie die statistische Auswertung. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die vorgenannten Zwecke sind in unserem Interesse. Soweit wir Cookies einsetzen, verweisen wir auf unsere Ausführungen unter Ziff. 4.

 

2.2        Welche Daten bearbeiten wir von Ihnen, wenn Sie sich bei uns für einen Newsletter anmelden?

Sofern Sie von uns Neuigkeiten und Informationen über unsere Produkte und Dienstleistungen wünschen, können Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Mit Ihrer ausdrücklichen Anmeldung zum Erhalt von Newslettern erteilen Sie uns die Einwilligung, Ihnen bedarfsgerechte Informationen per Post oder elektronisch zukommen zu lassen. In diesem Zusammenhang bearbeiten wir von Ihnen die folgenden Daten:

  • Name,
  • Vorname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Analyse der gelesenen Newsletter und Klicks auf die darin enthaltenen Links,

Ihre Einwilligung zum Erhalt der Newsletter können Sie jederzeit widerrufen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist insbesondere Ihre Einwilligung gemäss Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

Diese Datenbearbeitung wird über den Drittanbieter ActiveCampaign, LLC, 1 N Dearborn St., 5th Floor, Chicago, Illinois 60602, USA, aufgenommen und stützt sich auf Ihre Einwilligung.

Wie ActiveCampaign, LLC, Ihre obenstehenden Daten bearbeitet, richtet sich nach deren Datenschutzerklärung, welche unter https://www.activecampaign.com/legal/privacy-policy abrufbar ist. Darüber hinaus weisen wir Sie darauf hin, dass ActiveCampaign, LLC im Besitz einer EU-US Privacy Shield Zertifizierung und einer SWISS-US Privacy Shield Zertifizierung ist und demnach einen mit der Schweiz und der EU vergleichbaren, angemessenen Datenschutz gewährleistet.

 

2.3        Welche Daten bearbeiten wir von Ihnen, wenn Sie über unsere Website eine Standortbestimmungsanalyse und oder ein Klarheitsgespräch für unsere Online-Programme buchen?

Wenn Sie über unsere Website eine Standortbestimmungsanalyse buchen, erheben wir dabei die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name,
  • Vorname,
  • Firmenname,
  • Alter,
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Links deiner Social-Media-Auftritte,
  • Terminvorschlag für Standortbestimmung,
  • Weitere Angaben zu deiner geschäftlichen Tätigkeit (i.d.R. keine personenbezogenen Daten über dich),

welche Sie über die verknüpfte Plattform ScheduleOnce bzw. OnceHub.com eingeben.

Diese Datenbearbeitung wird über den Drittanbieter OnceHub Inc., 340 S. Lemon Ave. #5585 Walnut, CA 91789, USA, aufgenommen und dient der Anbahnung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses mit uns. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO. In diesem Fall speichern wir die Daten bis zum Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Kommunikation ausserhalb eines Schuldverhältnisses ist in unserem beiderseitigen Interesse. Wir speichern Ihre Daten bis der aus dem berechtigten Interesse herrührende Zweck erfüllt ist.

Wie OnceHub Inc. Ihre obenstehenden Daten bearbeitet, richtet sich nach deren Datenschutzerklärung, welche unter https://www.oncehub.com/legal/application-privacy-policy abrufbar ist.

 

2.4        Welche Daten bearbeiten wir von Ihnen, wenn Sie über unsere Website eines oder mehrere unserer digitalen Produkte buchen?

Wenn Sie über unsere Website ein Produkt von uns buchen, erheben wir dabei die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name,
  • Vorname,
  • Firmenname,
  • Adresse,
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Zahlungsinformationen (Kreditkartendaten, PayPal-Zahlungsdaten),
  • gebuchtes Produkt oder gebuchte Dienstleistung,
  • Inhalte gemäss Social-Media-Plattformen,
  • Weitere Angaben zu Ihrer geschäftlichen Tätigkeit (i.d.R. keine personenbezogenen Daten über dich),

welche Sie über die verknüpfte Plattform digistore27.com eingeben.

Diese Datenbearbeitung wird über den Drittanbieter Digistore24 GmbH, St.-Godehard-Str. 32, 31139 Hildesheim, Deutschland, aufgenommen und dient der Anbahnung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO. In diesem Fall speichern wir die Daten bis zum Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Kommunikation ausserhalb eines Schuldverhältnisses ist in unserem beiderseitigen Interesse. Wir speichern Ihre Daten bis der aus dem berechtigten Interesse herrührende Zweck erfüllt ist.

Wie Digistore24 GmbH Ihre obenstehenden Daten bearbeitet, richtet sich nach deren Datenschutzerklärung, welche unter https://www.digistore24.com/product/278974 abrufbar ist.

 

2.5        Welche Daten bearbeiten wir von Ihnen, wenn Sie über uns eines unserer Online-Programme buchen?

Wenn Sie sich für eines unserer Online-Programme entschieden haben, erheben wir dabei die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name,
  • Vorname,
  • Firmenname,
  • Adresse,
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Zahlungsinformationen (Kreditkartendaten, PayPal-Zahlungsdaten),
  • Inhalte gemäss Social-Media-Plattformen,
  • Videos und Bilder von Ihnen,
  • Weitere Angaben zu Ihrer geschäftlichen Tätigkeit (i.d.R. keine personenbezogenen Daten über dich),

welche Sie über die verknüpfte Plattform digistore27.com eingeben.

Diese Datenbearbeitung wird über den Drittanbieter Digistore24 GmbH, St.-Godehard-Str. 32, 31139 Hildesheim, Deutschland, aufgenommen und dient der Anbahnung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO. In diesem Fall speichern wir die Daten bis zum Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Kommunikation ausserhalb eines Schuldverhältnisses ist in unserem beiderseitigen Interesse. Wir speichern Ihre Daten bis der aus dem berechtigten Interesse herrührende Zweck erfüllt ist.

Wie Digistore24 GmbH Ihre obenstehenden Daten bearbeitet, richtet sich nach deren Datenschutzer-klärung, welche unter https://www.digistore24.com/product/278974 abrufbar ist.

In Bezug auf die Verwendung der Videos und Bilder von Ihnen, welche wir über Sie im Rahmen dieses Kurses bearbeiten haben Sie uns vertraglich Ihre Einwilligung zur Bearbeitung erteilt. Diese Einwilligung können Sie von Gesetzes wegen jederzeit widerrufen. Dies kann aber dazu führen, dass wir Sie nicht vollumfänglich im Rahmen des gebuchten Coachings unterstützen können und Sie nicht vollumfänglich vom Coaching profitieren können.

Da im Rahmen der Trainings dieses Kurses Sie Ihre Interviews und Videos auch auf den gewünschten Social Media-Plattformen veröffentlicht werden sollen, nehmen Sie zur Kenntnis, dass die auf den betreffenden Plattformen wie Facebook, Instagram, YouTube etc. veröffentlichten personenbezogenen Daten nach den Datenschutzbestimmungen dieser Sozialen Medien bearbeitet werden und wir auf diese Bearbeitung keinen Einfluss haben.

 

2.6        Wie setzen wir Google Analytics ein?

1) Wir können auf unseren Websites Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), einsetzen. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Der Dienstleister erhält von uns keine Personendaten (und bewahrt auch keine IP-Adressen auf), kann jedoch Ihre Nutzung der Website verfolgen, diese Angaben kombinieren mit Daten von anderen Websites, die Sie besucht haben und die ebenfalls von Dienstleister verfolgt werden, und diese Erkenntnisse für eigene Zwecke (z.B. Steuerung von Werbung) verwenden. Soweit Sie sich beim Dienstleister selbst registriert haben, kennt der Dienstleister Sie auch. Die Bearbeitung Ihrer Personendaten durch den Dienstleister erfolgt dann in Verantwortung des Dienstleisters nach dessen Datenschutzbestimmungen. Uns teilt der Dienstleister lediglich mit, wie unsere jeweilige Website genutzt wird (keine Angaben über Sie persönlich).

Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Unser berechtigtes unternehmerisches Interesse ist es, das Nutzerverhalten auf unseren Websites auszuwerten. Ihre Interessen werden durch Ihre Vermeidungsmöglichkeiten gemäss Absatz (3) nachfolgend gewahrt. Wir löschen die Daten spätestens nach 14 Monaten.

(2) Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

(3) Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Websites vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

(4) Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmässig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem Swiss-US Privacy Shield und EU-US Privacy Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/participant_search.

(5) Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzungsbedingungen: https://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Datenschutz: https://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html sowie die Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

2.7        Was geschieht bei der rein informatorischen Nutzung unserer Website?

Wie setzen wir Social Media Plug-ins ein?

Wir können auf unseren Websites ferner sog. Plug-Ins von sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, YouTube und Instagram einsetzen. Das ist für Sie jeweils ersichtlich (typischerweise über entsprechende Symbole). Wir haben diese Elemente so konfiguriert, dass sie standardmässig deaktiviert sind. Aktivieren Sie sie (durch Anklicken), können die Betreiber der jeweiligen sozialen Netzwerke registrieren, dass Sie auf unseren Websites sind, und wo, und können diese Informationen für ihre Zwecke nutzen. Die Bearbeitung Ihrer Personendaten erfolgt dann in Verantwortung dieses Betreibers nach dessen Datenschutzbestimmungen. Wir erhalten von ihm keine Angaben zu Ihnen.

 

2.8        Wie setzen wir YouTube-Videos ein?

(1) Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf https://www.youtube.com/ gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz (2) genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

(2) Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Absatz (3) genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechter Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch
YouTube erhalten Sie in deren Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://privacy.google.com/take-control.html?categories_activeEl=sign-in. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem Swiss-US Privacy Shield und EU-US Privacy Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/participant_search.

(4) Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Hier berufen wir uns auf unser Interesse an Direktwerbung gemäss Erwägung 47 a.E. DSGVO.

 

2.9        Wie setzen wir das Tool Facebook Custom Audiences ein?

Über unsere Websites setzen wir die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ der Facebook Inc. („Facebook“) ein. Dadurch können Nutzern der Websites im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook oder anderer das Verfahren ebenfalls nutzende Websites interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) dargestellt werden. Wir verfolgen damit das Interesse, Ihnen Werbung anzuzeigen, die für Sie von Interesse ist, um unsere Websites für Sie interessanter zu gestalten. Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools wird Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook aufbauen. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Facebook erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von Facebook Custom Audiences erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Website unseres Internetauftritts aufgerufen haben, oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und speichert. Die Deaktivierung der Funktion „Facebook Custom Audiences“ ist für eingeloggte Nutzer unter https://www.facebook.com/settings/?tab=ads#_ möglich. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Facebook erhalten Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen, dies durch formlose Mitteilung an unsere Kontaktadressen gemäss Ziff. 1.

 

2.10        Wie setzen wir das Analysetool Facebook Pixel ein?

Mittels der Verwendung von Facebook Pixel analysieren wir Ihr Klickverhalten und Ihre Interaktionen auf unsere Facebook-Posts. Wir erfahren von Facebook, ob Sie als Nutzer unsere Website(n) und/oder unsere Facebook-Seite(n) besucht haben.

  • Verarbeitete Daten: Nutzungsdaten, Metadaten; sofern Nutzer bei Facebook registriert sind, werden die Daten mit deren Facebook-Profilen und zu diesen gehörenden Daten (insbesondere Bestandsdaten) verknüpft.
  • Art, Umfang, Funktionsweise der Verarbeitung: Permanent-Cookies, Third-Party-Cookies, Tracking, Conversion-Messung, Interessensbasiertes Marketing, Profiling, Cross-Device-Tracking, Custom Audiences from Website

Damit können wir dich als Facebook-Nutzer zukünftig direkt ansprechen und dir bedarfsgerechte Informationen zukommen lassen. Mit diesen Informationen können wir unsere Marketingstrategien messen und entsprechend optimieren. Der Einsatz des Facebook Pixel erfolgt im Modus erweiterter Datenabgleich, wofür Sie bei Aufrufen der Website Ihre Einwilligung erteilt haben.

Wie Ihre Daten bei Verwendung des Tools Facebook Pixel verwendet werden, entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von Facebook Ireland Ltd. unter https://www.facebook.com/privacy/explanation. Welche Daten konkret über das Facebook-Pixel erfasst werden, können Sie hier nachlesen: https://www.facebook.com/business/gdpr .

Um die Erfassung Ihrer Daten mittels des Facebook-Pixels zu verhindern, ist mit Hilfe des untenstehenden JavaScript-Codes realisierbar oder hier nachzulesen:  https://www.facebook.com/settings?tab=adshttps://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ .

<script>
if (document.cookie.indexOf(fpdisableStr + '=true') > -1) {
document.write('<div class="text-center" style="margin-top:24px"><a onclick="activatePixelMDE()">Pixel aktivieren</a></div>');
}else {
document.write('<div class="text-center" style="margin-top:24px;margin-bottom:96px"><a onclick="fpOptout()">Pixel deaktivieren</a></div>');
} </script>

 


3.      Zwecke der Datenbearbeitung und Rechtsgrundlagen

Wir verwenden die von uns erhobenen Personendaten in erster Linie, um unsere Verträge mit unseren Kunden und Geschäftspartnern abzuschliessen und abzuwickeln (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), so insbesondere im Rahmen des Onlinemarketings insbesondere im Bereich Social Media mit unseren Kunden und im Rahmen des Einkaufs von Produkten und Dienstleistungen von unseren Zulieferern und Subunternehmern, sowie um unseren gesetzlichen Pflichten im In- und Ausland nachzukommen[i]. Wenn Sie für einen solchen Kunden oder Geschäftspartner tätig sind, können Sie in dieser Funktion mit Ihren Personendaten natürlich ebenfalls davon betroffen sein.

Darüber hinaus bearbeiten wir Personendaten von Ihnen und weiteren Personen, soweit erlaubt und es uns als angezeigt erscheint, auch für folgende Zwecke, an denen wir (und zuweilen auch Dritte) ein dem Zweck entsprechendes berechtigtes Interesse haben:

  • Angebot und Weiterentwicklung unserer Angebote, Dienstleistungen und Websites und weiteren Plattformen (insb. Soziale Medien), auf welchen wir präsent sind;
  • Kommunikation mit Dritten und Bearbeitung derer Anfragen (z.B. Bewerbungen, Medienanfragen);
  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache sowie Erhebung von Personendaten aus öffentlich zugänglichen Quellen zwecks Kundenakquisition;
  • Werbung und Marketing (einschliesslich Durchführung von Anlässen), soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben (wenn wir Ihnen als bestehender Kunde von uns Werbung zukommen lassen, können Sie dem jederzeit widersprechen, wir setzen Sie dann auf eine Sperrliste gegen weitere Werbesendungen);
  • Markt- und Meinungsforschung, Medienbeobachtung;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung in Zusammenhang mit rechtlichen Streitigkeiten und behördlichen Verfahren;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und sonstigem Fehlverhalten (z.B. Durchführung interner Untersuchungen, Datenanalysen zur Betrugsbekämpfung);
  • Gewährleistungen unseres Betriebs, insbesondere der IT, unserer Websites, Apps und weiteren Plattformen;
  • Kauf und Verkauf von Geschäftsbereichen, Gesellschaften oder Teilen von Gesellschaften und andere gesellschaftsrechtliche Transaktionen und damit verbunden die Übertragung von Personendaten sowie Massnahmen zur Geschäftssteuerung und soweit zur Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Verpflichtungen sowie interner Vorschriften von Janaina von Moos GmbH.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Bearbeitung Ihrer Personaldaten für bestimmte Zwecke erteilt haben (zum Beispiel bei Ihrer Anmeldung zum Erhalt von Newslettern oder Durchführung eines Background-Checks), bearbeiten wir Ihre Personendaten im Rahmen und gestützt auf diese Einwilligung, soweit wir keine andere Rechtsgrundlage haben und wir eine solche benötigen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was jedoch keine Auswirkung auf bereits erfolgte Datenbearbeitungen hat.

4.      Setzen wir Cookies oder vergleichbare Tracking-Techniken ein?

Wir setzen auf unseren Websites typischerweise „Cookies“ und vergleichbare Techniken ein, mit denen Ihr Browser oder Ihr Gerät identifiziert werden kann. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die an Ihren Computer gesendet bzw. vom verwendeten Webbrowser automatisch auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät gespeichert wird, wenn Sie unsere Website besuchen oder App installieren. Wenn Sie diese Website erneut aufrufen benutzen, können wir Sie so wiedererkennen, selbst wenn wir nicht wissen, wer Sie sind. Neben Cookies, die lediglich während einer Sitzung benutzt und nach Ihrem Website-Besuch gelöscht werden („Session Cookies“), können Cookies auch benutzt werden, um Nutzereinstellungen und andere Informationen über eine bestimmte Zeit (z.B. zwei Jahre) zu speichern („permanente Cookies“). Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er Cookies zurückweist, nur für eine Sitzung speichert oder sonst vorzeitig löscht. Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass Sie Cookies akzeptieren. Wir nutzen permanente Cookies, damit Sie Benutzereinstellungen speichern (z.B. Sprache, Autologin), damit wir besser verstehen, wie Sie unsere Angebote und Inhalte nutzen. Gewisse der Cookies werden von uns gesetzt, gewisse auch von Vertragspartnern, mit denen wir zusammenarbeiten. Wenn Sie Cookies sperren, kann es sein, dass gewisse Funktionalitäten (wie z.B. Formulare, Loginprozess) nicht mehr funktionieren.

Mit der Nutzung unserer Websites und bei einer allfälligen Einwilligung in den Erhalt von Newslettern, anderen Marketing-E-Mails und in zur Verwendung von Analysetools stimmen Sie dem Einsatz dieser Techniken zu. Wollen Sie dies nicht, dann können Sie Ihren Browser bzw. Ihr E-Mail-Programm entsprechend einstellen und/0der Ihre Einwilligung widerrufen.

5.      Wem geben wir die Daten weiter und erfolgt eine Übermittlung ins Ausland?

Wir geben im Rahmen unserer geschäftlichen Aktivitäten und der Zwecke gemäss Ziff. 3, soweit erlaubt und es uns als angezeigt erscheint, auch Dritten bekannt, sei es, weil sie diese für uns bearbeiten, sei es, weil sie sie für ihre eigenen Zwecke verwenden wollen (Art. 13 Ziff. 1 lit. e DSGVO). Dabei geht es insbesondere um folgende Stellen:

  • Dienstleister von uns (externe Partner wie z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Banken, Versicherungen), einschliesslich Auftragsbearbeiter (wie z.B. IT-Provider);
  • Händler, Lieferanten, Subunternehmer und sonstige Geschäftspartner;
  • Kunden;
  • in- und ausländische Behörden, Amtsstellen oder Gerichte (bei gesetzlicher Pflicht);
  • Medien;
  • Öffentlichkeit, einschliesslich Besuchern von Websites und sozialer Medien;
  • Mitbewerber, Branchenorganisationen, Verbände, Organisationen und weitere Gremien;
  • Erwerber oder Interessenten am Erwerb von Geschäftsbereichen oder der Firma von Janaina von Moos GmbH;
  • anderen Parteien in möglichen oder tatsächlichen Rechtsverfahren (bei gesetzlicher Pflicht);

alle gemeinsam Empfänger.

Diese Empfänger sind teilweise im Inland, teilweise im Ausland. Sie müssen insbesondere mit der Übermittlung Ihrer Daten in alle Länder rechnen, in denen Janaina von Moos GmbH vertreten ist (zurzeit ausschliesslich in der Schweiz) sowie in andere Länder Europas und den USA, wo sich die von uns benutzten Dienstleister befinden (wie z.B. Microsoft oder Facebook). Wenn wir Daten in ein Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz und an ein Unternehmen ohne Privacy-Shield-Zertifizierung übermitteln, sorgen wir wie gesetzlich vorgesehen mittels Einsatz von entsprechenden Verträgen (namentlich auf Basis der sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die unter https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/ LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF , https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/ LexUriServ.do?uri=OJ:L:2004:385:0074:0084:DE:PDF und https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/ LexUriServ.do?uri=CELEX:32001D0497:DE:HTML abrufbar sind oder der Musterverträge des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten unter www.edoeb.admin.ch) oder sog. Binding Corporate Rules für ein angemessenes Schutzniveau oder stützen uns auf die gesetzlichen Ausnahmentatbestände der Einwilligung, der Vertragsabwicklung, der Feststellung, Ausübung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen, überwiegender öffentlicher Interessen, der veröffentlichten Personendaten oder weil es zum Schutz der Unversehrtheit der betroffenen Personen nötig ist (vgl. Art. 13 Ziff. 1 lit. f DSGVO). Sie können jederzeit bei der unter Ziff. 1 genannten Kontaktperson eine Kopie der erwähnten vertraglichen Garantien beziehen, soweit nicht bereits vorstehenden angegeben. Wir behalten uns aber vor, Kopien aus datenschutzrechtlichen Gründen oder Gründen der Geheimhaltung zu schwärzen oder nur auszugsweise zu liefern.

6.      Wie lange bewahren wir die Personendaten auf? (Art. 13 Ziff. 2 lit. a DSGVO und dem DSG)

Wir verarbeiten und speichern Ihre Personendaten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder sonst die mit der Bearbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, d.h. also zum Beispiel für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäss den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (grundsätzlich 10 Jahre für Geschäftsbücher, Buchungsbelege und mehrwertsteuerrelevante Belege, für gewisse Dokumente 20 Jahre oder länger). Dabei ist es möglich, dass Personendaten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können und soweit wir anderweitig gesetzlich dazu verpflichtet sind oder berechtigte Geschäftsinteressen dies erfordern (z.B. für Beweis- und Dokumentationszwecke). Sobald Ihre Personendaten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden sie grundsätzlich und soweit möglich gelöscht oder anonymisiert. Für betriebliche Daten (z.B. Systemprotokolle, Logs), gelten grundsätzliche kürzere Aufbewahrungsfristen von zwölf Monaten oder weniger.

7.      Gewährleisten wir hinreichende Datensicherheit?

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz Ihrer Personendaten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch, wie etwa IT- und Netzwerksicherheitslösungen, Zugangskontrollen und -beschränkungen sowie Verschlüsselung von Datenträgern und Übermittlungen.

Wir sind stets bemüht, sicherzustellen, dass keine Datenpannen eintreten. Sollte es dennoch zu einem „Data Breach“ kommen, stellen wir sicher, dass wir eine solche Datenpanne frühzeitig erkennen und gegebenenfalls unverzüglich Ihnen bzw. der zuständigen Aufsichtsbehörde (für die Schweiz: Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter) unter Einbezug der jeweiligen Datenkategorien, die betroffen sind, melden werden.

8.      Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Personendaten (Art. 13 Ziff. 2 lit. e DSGVO)

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen Personendaten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind (eine gesetzliche Pflicht, uns Daten bereitzustellen, haben Sie in der Regel nicht). Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen (oder der Stelle oder Person, die Sie vertreten) zu schliessen oder diesen abzuwickeln. Auch die Website kann nicht genutzt werden, wenn gewisse Angaben zur Sicherstellung des Datenverkehrs (wie z.B. IP-Adresse) nicht offengelegt werden.

9.      Welche Rechte haben Sie als betroffene Person?

Sie haben im Rahmen des auf Sie anwendbaren Datenschutzrechts und soweit darin vorgesehen (wie etwa im Falle der DSGVO gemäss Art. 13 Ziff. 2 lit. b)) das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, das Recht auf Einschränkung der Datenbearbeitung und sonst dem Widerspruch gegen unsere Datenbearbeitungen sowie auf Herausgabe gewisser Personendaten zwecks Übertragung an eine andere Stelle (sog. Datenportabilität). Bitte beachten Sie aber, dass wir uns vorbehalten, unsererseits die gesetzlich vorgesehenen Einschränkungen geltend zu machen, etwa wenn wir zur Aufbewahrung oder Bearbeitung gewisser Daten verpflichtet sind, daran ein überwiegendes Interesse haben (soweit wir uns darauf berufen dürfen) oder sie für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen. Falls für Sie Kosten anfallen, werden wir Sie vorab informieren. Über die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen, haben wir bereits in Ziff. 3 informiert. Beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte im Konflikt zu vertraglichen Abmachungen stehen kann und dies Folgen, wie z.B. die vorzeitige Vertragsauflösung oder Kostenfolgen, haben kann. Wir werden Sie diesfalls vorgängig informieren, wo dies nicht bereits vertraglich geregelt ist.

Falls Sie sich auf Ihre Rechte berufen möchten, bitten wir Sie, Ihre Anliegen so zu stellen, dass wir Ihre Identität eindeutig nachweisen können (Mitteilung Ihrer Personaldaten und Beilegen einer Ausweis-kopie).

Jede betroffene Person hat überdies das Recht, ihre Ansprüche gerichtlich durchzusetzen oder bei der zuständigen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzureichen (Art. 13 Ziff. 2 lit. d DSGVO). Die zuständige Datenschutzbehörde der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (https://www.edoeb.admin.ch).

10.  Änderungen

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung. Soweit die Datenschutzerklärung Teil einer Vereinbarung mit Ihnen ist, werden wir Sie im Falle einer Aktualisierung über die Änderung per E-Mail oder auf andere geeignete Weise informieren.

11. Inkrafttreten

Diese Datenschutzerklärung tritt am 29. Januar 2020 in Kraft und ersetzt alle bisherigen Datenschutzerklärungen.

 

Horw, 29. Januar 2020