Du bist Unternehmer und brauchst frische Ideen für dein Online-Marketing? Mit diesen Social-Media-Trends bist du up-to-date.

Hier bist du genau richtig! Denn die Welt der sozialen Medien entwickelt sich unglaublich schnell. Ständig kommen neue Plattformen, Funktionen und Formate auf den Markt. Es ist also eine gute Idee, sich über die aktuellen Social-Media-Trends immer auf dem neuesten Stand zu halten. Denn nur so kannst du auch auf Dauer Erfolg haben.

Die wichtigsten der aktuellen Trends werden hier vorgestellt. Nach Meinung von Experten werden diese in den nächsten Jahren im Marketing immer mehr zum Einsatz kommen. Einige davon nutzt du vielleicht schon. Andere kommen dagegen erst langsam im Mainstream an.

Hier also ein kleiner Blick in die Zukunft des digitalen Marketings: 5 aktuelle Social-Media-Trends, um deine Social-Media-Strategie wie eine Bombe einschlagen zu lassen! Plus ein Extra-Tipp, ohne den im digitalen Marketing heute gar nichts mehr läuft.

Social-Media-Trend 1:

Video – der „Nutzer-Liebling”

Okay, okay — Videos sind nicht neu. Doch sie sind beliebter denn je.

In den sozialen Netzwerken sind sie heute mit der beste Weg, um deine Nutzer zu erreichen. Und das wird wohl auch in den nächsten Jahren so bleiben. Ihre Beliebtheit ist kein Wunder: Videos bieten unendlich viele Möglichkeiten, Content zu verpacken. Denn sie sind anschaulich, unterhaltsam und leicht zu konsumieren. Falls du sie also noch nicht für dein Marketing nutzt, wird es jetzt höchste Zeit.

Der Trend lässt sich überall beobachten. YouTube zählt mittlerweile zu den größten Suchmaschinen im Netz. Auf Instagram und Facebook machen Videos heute einen wesentlichen Teil der geteilten Inhalte aus. Und Instagram hat im letzten Jahr sogar eine eigene Video-App vorgestellt: IGTV. Dort können Clips von bis zu einer Stunde gestreamt werden. Zuvor konnten Videos auf Instagram nicht länger als eine Minute dauern — ein großer Sprung! Die Plattform will die Video-Zuschauer offenbar nicht verlieren. Und nicht nur das: Die Algorithmen mancher Plattformen bevorzugen heute sogar vorrangig Video-Content.

Videos sind also hier, um zu bleiben. Und sie sind in fast jedem Bereich einsetzbar. Nur ein paar Beispiele: Produkte vorstellen, Video-Blogs oder Tutorials — deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Teure Ausrüstung ist dazu übrigens nicht nötig. Eine einfache Kamera ist schon genug. Selbst deine Handy-Kamera reicht für den Anfang aus. Auch Animationen sind bei den Nutzern sehr beliebt. Und noch ein letzter Tipp: Viele Nutzer schauen Videos von unterwegs oder beim Warten an, oft ohne Sound. Die Lösung für dieses Problem sind Untertitel oder erklärende Captions.

Social-Media-Trend 2:

Live-Streaming – spontan und exklusiv

Genau genommen handelt es sich auch bei Live-Streams um eine Form von Video.

Im Vergleich zu normalen Videos haben sie aber einige Besonderheiten. Deshalb zählen sie für uns als eigener Trend. Immer mehr Plattformen stellen ihren Nutzern inzwischen die Möglichkeit zur Live-Übertragung zur Verfügung. YouTube, Instagram, Facebook und Snapchat sind nur ein paar Beispiele. Daneben gibt es auch Anbieter, die auf Live-Streams sogar spezialisiert sind. Einer der bekanntesten davon ist die Plattform Twitch, die zu Amazon gehört.

Für dein Marketing bieten Live-Streams eine großartige Möglichkeit. Sie sind spontan und interaktiv. So nah kannst du in sozialen Netzwerken selten an deiner Zielgruppe sein! Denn während der Übertragung können die Zuschauer via Chat am Geschehen teilhaben. Und das von jedem Ort der Welt. Live-Videos eignen sich deshalb perfekt für z. B. Frage-Antwort-Sessions mit deinen Zuschauern. Auch für Verlosungen sind sie wie gemacht. Viele Unternehmen nutzen sie außerdem für Live-Workshops, Seminare oder ähnliches.

Was die Live-Streams auch besonders macht: Sie sind exklusiv. Natürlich kannst du die Übertragung auch aufnehmen und deinen Followern später zur Verfügung stellen. Doch ohne das erhalten sie nicht den Charakter einer einmaligen Veranstaltung, was die Spannung und Neugier der Zielgruppe erhöht. Wichtig, falls du einen Live-Stream planst: Kündige ihn rechtzeitig an, damit deine Zuschauer auch einschalten können.

Social-Media-Trend 3:

Storys – immer auf dem Laufenden

Dieses Format ist schon seit einiger Zeit ein Renner unter den Social-Media-Trends.

Als „Storys” wird Content bezeichnet, der nur für begrenzte Zeit im Profil eines Nutzers zu sehen ist. In der Regel sind das 24 Stunden. Fotos, Video-Clips oder Texte — all das kann als Story geteilt werden. Auf vielen Plattformen können diese vor dem Hochladen außerdem ähnlich wie Collagen verziert werden.

Das Story-Format wurde als Erstes durch die Plattform Snapchat populär gemacht. Dort diente es vor allem als eine Art Tagebuch für Teenager. Vor einigen Jahren kopierte dann zunächst Instagram die Funktion. Damit erreichte es den Mainstream. Wenig später folgten auch andere Plattformen wie etwa Facebook und WhatsApp. Selbst LinkedIn führte die Funktion vor einiger Zeit für seine Nutzer ein. Damit sind Storys also auch in der professionellen Welt angekommen. Viele Unternehmen haben inzwischen ihren Wert für das Marketing erkannt. Und so mancher Experte ist sogar der Ansicht, dass Storys effektiver sind als Posts im Feed!

Anders als reguläre Posts sind Storys viel spontaner. Sie erfordern fast keine Planung. Sie benötigen auch wenig Bearbeitung. Material für Storys lässt sich in Sekunden aufnehmen und hochladen. Und genau das macht das Format so authentisch. Es eignet sich also beispielsweise perfekt für einen Blick hinter die Kulissen deines Business. Ein weiterer Pluspunkt: Storys sind interaktiv. Instagram etwa bietet die Möglichkeit, in ihnen Umfragen und Abstimmungen für deine Follower zu erstellen. Sie eignen sich also perfekt, um Marktforschung zu betreiben. Das Beste an diesem Trend ist außerdem: Er macht Spaß und ist sehr einfach umsetzbar. Storys sollten also definitiv Teil deines Marketings werden!

Social-Media-Trend 4:

Messenger – Kundenservice per Direktnachricht

Messenger-Apps sind für viele Experten einer der größten aktuellen Social-Media-Trends.

Dienste wie WhatsApp oder Facebook Messenger werden immer wichtiger. Das Neue daran: Sie kommen nicht mehr vorrangig privat zum Einsatz. Auch Unternehmen nutzen sie immer mehr für die Kommunikation mit ihren Kunden. Und das ist auch sinnvoll. Denn viele Menschen nutzen Messenger heute mehr als E-Mails. Es ist also logisch, dass auch Werbung immer mehr auf diesem Kanal stattfindet. Anders als traditionelle Anzeigen wirkt das außerdem viel persönlicher. Auch Newsletter oder Rabattcodes lassen sich auf diesem Weg teilen.

Ebenfalls ein großes Thema in diesem Kontext ist die automatisierte Kommunikation via Messenger. Das heißt: In Zukunft sollen sogenannte Chatbots vor allem im Kundenservice zum Einsatz kommen. Viele Kundenanfragen können dann automatisch beantwortet werden. Das kann sehr viel Zeit sparen. Und ist auch vor allem dann praktisch, wenn du Kunden in verschiedenen Zeitzonen hast. Denn die Bots können rund um die Uhr Fragen beantworten. Ganz so weit ist es aber leider noch nicht: Die automatische Kommunikation steckt derzeit noch stark in den Anfängen. In diesem Bereich wird sich also in den nächsten Jahren sicher noch viel tun. Also: Stay tuned!

Social-Media-Trend 5:

Audio – „Content ohne Screen”

Ob Sprachsteuerung oder Content zum Hören — Audio wurde bisher eher vernachlässigt.

Für die meisten Marketer spielten Videos die größere Rolle. Doch das ändert sich nun. Denn im Vergleich zu Videos haben Audio-Inhalte einen klaren Vorteil: Sie funktionieren ohne Bildschirm. Viele Nutzer wünschen sich Inhalte, die sie gut nebenbei konsumieren können. Genau das können Audio-Formate liefern! Sie sind praktisch für unterwegs, bei der Arbeit oder beim Sport. Deshalb passen sie perfekt in die heutige Zeit.

Schon länger einer der größten Social-Media-Trends überhaupt: der Podcast. Dieser Hype hält sich nun schon einige Jahre. Zu Beginn waren sie allerdings vor allem bei Einzelpersonen beliebt. Heute ist das anders. Viele große Unternehmen haben dieses Medium inzwischen für sich entdeckt. Denn es hat eine große Stärke. Ihr Fokus liegt auf dem Inhalt und auf der Unterhaltung der Hörer. Das macht sie attraktiver als normale Werbung. Klar, einen Podcast zu moderieren, liegt nicht jedem. Auch der Aufwand bei der Produktion ist nicht zu unterschätzen. Doch Podcasts sind ein toller Weg, um Fachwissen zu präsentieren. Außerdem sind sie sehr persönlich. Das ist gerade für Berater, Coaches und ähnliche Berufe eine große Chance. Sie können nämlich neben ihrem Fachwissen auch ihre menschlichen Qualitäten beweisen.

Social-Media-Trend 6:

Der Schlüssel zum Erfolg – sei authentisch

Was haben alle bis hierhin genannten Social-Media-Trends gemeinsam? Sie funktionieren nur in Verbindung mit einem letzten Detail. Und dabei handelt es sich um — Vertrauenswürdigkeit. Vielleicht klingt das auf den ersten Blick selbstverständlich. Doch es lässt sich nicht genug betonen.

Denn die digitale Welt wird stetig komplexer. Die Nutzer der sozialen Medien werden von allen Seiten mit Informationen bombardiert. Und ständig kommen neue Kanäle hinzu. Die Konkurrenz um die Aufmerksamkeit der Nutzer ist also so groß wie noch nie. Und genau deshalb ist es heute wichtiger als je zuvor, ehrlich aufzutreten. Denn die Nutzer entscheiden intuitiv, wem sie ihr Vertrauen schenken. Dazu kommt, dass Betrug im Netz heute alltäglich ist. Fast alles lässt sich heute fälschen. Nachrichten, Fotos, Bewertungen, Followerzahlen und sogar ganze Identitäten — Nutzer wissen, dass all das künstlich fabriziert werden kann. Das Misstrauen ist daher bei vielen Menschen groß.

Für dein Marketing bedeutet das: Konzentriere dich auf das Wesentliche — den Mehrwert für deine Zielgruppe. Bei der Kommunikation ist Offenheit und Transparenz der Schlüssel zum Vertrauen deiner Kunden. Das gilt ganz besonders, wenn es mal Probleme oder Kritik gibt.

Fazit

Eine gute Marketing-Strategie ist heute wichtiger als je zuvor. Denn nur so kannst du in den sozialen Medien aus der Masse herausstechen! Die aktuellen Social-Media-Trends bieten dazu eine bunte Mischung. Videos in allen Formen, Storys, Kommunikation via Messenger oder Audio-Inhalte — all das kann dir dabei helfen, die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu sichern. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Ausprobieren!

Auf welche Social-Media-Trends setzt du zurzeit für dein Marketing? Teile deine Tipps in den Kommentaren!